Ratgeber aus unserer Werkstatt, Tipps und Tricks

Kontaktsprays und ihre Folgen  |  Transport-Sicherheit für HiFi-Klassiker  |  Kommt DAB oder bleibt UKW?

Was ist eigentlich eine Reparatur?  |  Hörtest: Accuphase revidiert / unrevidiert

Revox B251 Netzspannung 220V auf 240V  |  Revox B250 Netzspannung 220V auf 240V

HiFi-Klassiker defekt! Was nun?  |  Klangliche Unterschiede - Wir hören und zweifeln




Klangliche Unterschiede - Oder: Wir hören und zweifeln

Täglich erreichen uns Fragen wie diese:


Hallo HiFi-ZEILE,

nun hätte ich mal eine Frage zu dem Verstärker. Auf der Suche bin ich nach einem noch besser klingenden Amp. Derzeit habe ich den Yamaha AX 380 (30 Jahre alt) den ich tagsüber höre, beim Lesen der Zeitung usw. Für abends habe ich dann einen Röhrenamp. Ist es vielleicht möglich, dass der HK 680 besser klingt als der Yamaha? Ich kann es mir nicht vorstellen. Er hängt an LS mit 103 dB und hat durch die Loudness Funktion gute Anpassung an die LS. Der Yamaha hat die Sanken Transistoren eingebaut, ich denke der HK hat das auch. Ihrer Antwort sehe ich gerne entgegen.

mit freundlichem Gruß
Bxxxxo


Jahrzehnte lang gibt es schon die verschiedensten Fachmagazine, die sich mit HiFi-Komponenten auseinander setzen. Dort werden neben der Technik auch immer wieder die klanglichen Eigenschaften von Komponenten beschrieben, was je nach Autor mehr oder (oft) weniger gelingt.

Und nicht nur dort kursiert diese Diskussion, denn im Zeitalter des Internets findet man in den unterschiedlichsten Foren nun auch viele User, die sich ausgiebig darüber auslassen, wie ihre Kombi zu Hause klingt und was sie schon alles kombiniert und probiert haben.

Kombiniert man nun noch Neugeräte und Klassiker und möchte die klanglichen Unterschiede erfahren, ergeben sich Milliarden an Möglichkeiten. "Verschlimmern" läßt sich das Ganze noch mit den verschiedensten Kabeln, Basen, Gerätefüßen, Raumanimatoren und deren Wechselwirkungen mit den Komponenten.

Setzen wir nun auch noch die verschiedensten Stromreiniger ein, die je nach Tagesform des Netzes das ihre zum Klangergebnis beitragen, und lassen wir zur Krönung noch die Frage zu, ob Atomstrom oder Sonnenstrom besser "klingt", so sind wir im Land der unbegrenzten (Un-)Möglichkeiten angelangt.

Wer blickt da noch durch? Oder: Wessen Leben ist lang genug um das alles zu hören?

Fragen zu diesem Komplex erreichen uns täglich aus ganz Europa
Und jeder erwartet eine Antwort. Sie ahnen es schon: Ich habe nicht genug Zeit diese Fragen zu beantworten. Es wäre auch nicht redlich, so zu tun, als könne man als Experte das Thema "Was klingt richtig?" überhaupt beantworten. Zu viele individuelle Faktoren des Hörers selbst wirken auf die Beurteilungen ein, so z. B. der Raum, in dem gehört wird (GANZ wichtig!), persönliche Geschmäcker bezüglich der Musik und deren Empfindung (ein Bereich, der noch wichtiger ist und wo technische Fragen oft vollkommen fehl am Platze sind).

Nun ja, was also tun?

Unsere Einladung - Gehen Sie einen vernünftigen Schritt in die richtige Richtung
Warum probieren Sie es nicht selbst aus und verlassen sich auf das eigene Empfinden (wenn sie, was schwer ist, mal die Technik etwas in den Hintergrund treten lassen)? Wir haben hier in unserer Ausstellung Hunderte von Geräten, Klassiker und einige ausgewählte Neugeräte, die nur darauf warten gehört zu werden. Sie bringen nach Terminabsprache Ihre eigenen Probanden mit, egal ob Neugerät oder Klassiker, und stellen verschiedene Kombis solange zusammen, bis Sie für sich eine Orientierung bekommen haben.

Und wer es ganz genau wissen möchte: Im Blindtest können Sie auch unterschiedliche Verstärker oder CD-Player vergleichen. Wir sind gespannt auf das Ergebnis!

Bei Bedarf prüfen wir in unserer HiFi-Werkstatt Ihr(e) Gerät(e) durch und zeigen Ihnen gnadenlos alle Fehler auf oder berichten Ihnen, welche Fehler in absehbarer Zeit auf Sie zukommen werden.

Dies ist aus unserer Sicht die effektivste Form, um für die nächsten Jahre die richtigen Weichen zu stellen. Für dieses Dienstleistungspaket investieren Sie lediglich € 25,-. Eine Investition die Tausende von Euros durch Fehlkäufe verhindern kann. Das gesparte Geld geben Sie dann besser für die Musik aus!

Wann dürfen wir Sie bei uns in Worpswede begrüßen?

Mit audiophilen Grüßen aus dem Künstlerdorf,

Pierre Wittig und Team

Pierre Wittig
- Audio-Klassik Techniker -
   HiFi-ZEILE · Hinterm Berg 16 · 27726 Worpswede (bei Bremen) · Telefon +49 (0)4792 - 9879444